Journalismus-Studenten in den USA: An Bord eines sinkenden Schiffs?

Der Journalismus in den USA ist seit Jahren im Umbruch. Verlage und Unternehmen finden kaum eine Möglichkeit, sich von der Finanzkrise 2008 zu erholen und von den neuen Entwicklungen im Internet zu profitieren. Dennoch gibt es junge Studenten, deren Berufswunsch Journalist ist. Wie bereiten sie sich auf den Einstieg in eine wacklige Branche vor?

Mein Dank gilt Kelsey Semien und Joshua Bolden, beide Journalisten an der University of Memphis, und Prof. David Arant, Leiter des Department of Journalism an der U of M, für ihre Beiträge.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s